Der Franziskanerorden ist pleite…

Das hört sich zunächst einmal so an, als wäre das eine Meldung wie “der Schnee ist weiß” oder “die Nacht ist dunkel”, denn eigentlich ist der Orden der Franziskanermönche ein sogenannter “Bettelorden”, sprich weltlicher Besitz ist den Mönchen fremd. Was also genau ist an dieser Meldung so besonders?

Nun ja, was faszinierend ist: Die Franziskaner haben Milliarden in dubiose Geschäfte investiert. Da wurde unter anderem ein Luxushotel in Italien für Millionen renoviert, ohne sichtbare Resultate, es gibt Beteiligungen an Firmen, die wegen Waffenhandel im Fadenkreuz der Justiz stehen und dies ist nur ein kleiner Auszug aus den Investitionen der Ordensführung.

Die Ordensführung, die jetzt diese erschreckende Meldung an die Ordensmitglieder weitergeben musste (wieso ist diese Meldung eigentlich so erschreckend? Ist es nicht genau euer Ziel, liebe Brüder?) bat seine Ordensbrüder darum “für den Franziskanerorden zu beten”… Jepp, genau DAS wird helfen! 😉

Und dann wundern sich die Glaubensgemeinschaften allen Ernstes, warum immer mehr Menschen ihnen den Rücken zukehren?

In diesem Sinne: Frohes Newtonmas!

 

http://www.welt.de/wirtschaft/article135579283/Franziskaner-vor-Pleite-wegen-dubioser-Geschaefte.html
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/franziskaner-orden-droht-wegen-dubioser-geschaefte-die-pleite-a-1009599.html