Hermes – oder wie der Götterbote versagte

Manchmal fragt man sich, was aus dem Kundenservice geworden ist… In Zeiten in denen sich die CDU um die Digitalisierung des Landes kümmert, wundert einen nicht, dass technisch gesehen nicht alles rund läuft. Aber simpler Kundenservice – und damit meine ich Freundlichkeit, Ehrlichkeit und Kompetenz – sollte auch ohne die Technik im Hintergrund möglich sein…

Nicht so bei Hermes! Aktueller Fall: Ich hab mir was von privat gekauft und das ist schon sehr wichtig für mich. Sonst hätte ich es ja nicht gekauft 😉 Klar ist man Amazon sei Dank schon etwas verwöhnt, was Lieferzeiten angeht, aber auch kleine Versender schaffen es mittlerweile innerhalb von 2 Tagen zu liefern. Das passt schon.

Dank DHL und deren 3 Status-Systems (‘Angenommen’ – ‘Keine Ahnung wo das Paket ist’ – ‘Zugestellt’) ist man es mittlerweile auch gewöhnt, dass die vielgepriesenen Paketverfolgungen im Internet nicht zuverlässig funktionieren… Aber Hermes? Hermes schießt den Vogel ab!

Es geht los damit, dass das Paket erstmal angeblich 5 Tage lang im Einganglager herumdümpelt, aber noch besser: Wenn ich meine PLZ eingebe, behauptet das System, dies sei nicht die PLZ des Empfängers!!!

Ein Anruf bei der Hotline und mir wurde mitgeteilt, dass ich als Empfänger keine Berechtigung hätte, den korrekten Status abzufragen.

Seltsamerweise fruchtete eine Mail dann doch und es kam eine Antwort: Man habe aktuell technische Probleme, der Status sei nicht korrekt! Aber man habe mit dem Fahrer gesprochen und das Paket sei definitiv im Fahrzeug und würde am Montag, den 5.3. zugestellt… Lüge!

Als – natürlich – am Montag nichts kam, wieder hingeschrieben, diesmal einfach gar keine Reaktion. Auch nicht als ich mich dann bei der EMailadresse der Firma an sich beschwerte…

Dienstag dann wieder Fehlanzeige mit der Lieferung, obwohl mir der Hermesfahrer fröhlich ein paarmal entgegenkam an dem Tag in meinem Ort…

Also erneuter Versuch das Paket zu tracken und siehe da: Status aktualisiert… Das Paket sei in Mannheim, Zustellung am heutigen Mittwoch zw. 8:30 und 12:30!!!

Ich konnte mir daraufhin nicht verkneifen, die Supportmail nochmal zu beantworten mit dem Hinweis darauf, wie unterirdisch es ist, wenn man Kunden nachweislich anlügt! Und dass ich definitiv nichts mehr mit Hermes versenden oder über Hermes bestellen werde!

Hoppa, was passiert dann!? Wenn ich das Paket tracken will, ändert sich auf einmal die Paketnummer, das Paket hängt immer noch in Mannheim und es gibt keinen Zustellstatus mehr!!! Kleine Racheaktion!?

Wisst ihr was, ich denke ich werde das Paket einfach nicht annehmen… Soll sich der Versender mit Euch rumschlagen! Wenn ich eins nicht leiden kann, dann sind es Firmen die Ihre Kunden für dumm verkaufen!

Das ist nicht der erste Ausrutscher! Vor 4 Monaten kam ich nach Hause und der Hermesfahrer hat ein Paket mal einfach in den offenen, von aussen gut einsehbaren und zugänglichen Hof abgestellt!!!!